Geschichte

Die Genossenschaft für ein Radio- und Fernsehkabelnetz in Zollikon, kurz R+F Netz Zollikon, wurde 1983 mit dem Ziel gegründet, die Sendervielfalt in Zollikon attraktiver zu machen und die optisch unvorteilhaften Dachantennen auf den Häusern verschwinden zu lassen.

Ab 1984 wurden dann die ersten Kupferkabel verlegt und die ersten Antennen rückgebaut. Nach und nach wurde das gesamte Gemeindegebiet erschlossen und mit Signal für Radio und TV versorgt.

Als Signallieferant wurde dazumals die Rediffusion ausgewählt, heute bekannt als upc. Das Modell mit uns als Besitzer und Betreiber der Netz-Infrastruktur und upc als Signallieferanten hat sich jahrelang ausgezeichnet bewährt. Instakom AG, unsere Partnerfirma für die technischen Belange, stellt den technischen Betrieb und den Unterhalt des Netzes sicher.

2015 hat die Verwaltung des R+F Netz beschlossen, das Netz bis ins Jahr 2020 schrittweise auf Glasfasern umzurüsten. Damit kann der „Datenhunger“ der Nutzer auch künftig vollumfänglich gedeckt werden und das Netz ist auf dem neusten technischen Stand. Dieser Schritt beinhaltet ein weiteres Novum; das R+F Netz wird unter dem Namen ZOLLIKONLINE selber zu einem Provider, welcher eigene Internet- TV- und Telefonie-Dienste anbietet. Das Signal hierzu beziehen wir von unserem Partner und Nachbarn GGA Maur.